PROFESSIONELLE HYPNOSETHERAPIE | MENTALES COACHING
NMC | NIEDERHAUSER MENTAL       Martin Niederhauser | Burgdorf | active since 2011

Gewaltfreie Kommunikation

Die Gewaltfreie Kommunikation kurz GfK wurde von Marshall B. Rosenberg entwickelt. Das Konzept beruht auf vier Schritten. Diese lassen sich mit den Stichworten: Beobachtung, Gefühl, Bedürfnis und Bitte zusammenfassen.

Teilen sie als erstes ihre Beobachtung mit. Diese sollte sich auf eine konkrete Handlung beziehen ohne Bewerten oder Interpretation.

Drücken sie dann das Gefühl aus, welches sie mit der Beobachtung verbinden.

Nun teilen sie ihr Bedürfnis mit, welches hinter ihrem Gefühl liegt. Dies ist häufig nicht auf den ersten Blick erkennbar. Gerade bei negativen Gefühlen ist es notwendig, dass die dahinter liegenden Bedürfnisse verstanden werden.

Am Ende bitten sie um eine konkrete Handlung. Hier wird zwischen Bitten (im Hier und Jetzt) und Wünschen (in der Zukunft) unterschieden. Rosenberg unterscheidet auch noch zwischen der Handlungsbitte (z.B. den Kehricht raus zu bringen) und einer Beziehungsbitte (z.B. die eigenen Gefühle mitzuteilen).




Die Formel lautet also:

„Wenn a, dann fühle ich mich b, weil ich c brauche. Deshalb möchte ich jetzt gerne d.“

Diese Formel muss nicht stur angewendet werden. Sie kann in der Reihenfolge variieren. Was hier in der Theorie sehr einfach klingt bedarf in der Praxis viel Übung.

Ob und wann Sie gewaltfreie Kommunikation verwenden möchten, ist Ihre Entscheidung. Überlegen Sie einfach, was Sie mit Ihrer Mitteilung erreichen möchten. Versuchen Sie es einmal und beobachten Sie, wie ihr Gegenüber reagiert.






Wenn sie mehr wissen möchten, setzen sie sich gleich mit mir in Verbindung

Adresse

Niederhauser Mental GmbH
Technikumstrasse 45
3400 Burgdorf

Kontakt

E-Mail: mn(@)scripter.ch
Telefon: 078 719 21 04 
www: hypnose-burgdorf.ch

NMC | active since 2011

Impressum